Die Weihnachtsferien beginnen früher

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, 
im Rahmen der vergangenen Ministerkonferenz wurden neue Maßnahmen für die nächsten Wochen beschlossen.

Das Wichtigste im Überblick:

  • Die Weihnachtsferien beginnen zwei Tage früher; letzter Schultag ist somit der 18. Dezember. Am 21. und 22. Dezember ist für alle Kinder schulfrei.
    Eine Notbetreuung wird für den 21. und 22. Dezember eingerichtet. Diese Betreuung sollte nur dann genutzt werden, wenn Ihr Kind nicht zu Hause bleiben kann, denn wir dürfen auf keinen Fall Kinder der Klasse 1/2 mit Kindern der Klasse 3/4 mischen. Melden Sie sich bitte rechtzeitig (möglichst bis zum 4. Dezember), damit wir die Notbetreuung planen können.
  • Auf Antrag der Eltern können Schulkinder unter bestimmten Voraussetzungen zusätzlich am 17. und am 18. Dezember vom Unterricht in der Schule befreit werden (einen formlosen Antrag bitte bis zum 4. Dezember stellen).
  • Für alle Schulen gilt außerdem: Bei einer 7-Tage-Inzidenz von über 200 muss ab Anfang Dezember in allen Schulformen Mund-Nase-Bedeckung im Unterricht getragen werden; somit auch in der Grundschule. Momentan liegt der Inzidenz-Wert im Landkreis Emsland weit unterhalb dieser Marke (ca. 105 – Stand: 26.11.2020). Die tagesaktuellen Zahlen fürs Emsland finden Sie hier: Coronavirus Niedersachsen aktuell.
  • Genaue Ausführungen zu den oben genannten Regelungen entnehmen Sie bitte der folgenden Übersicht: Übersicht über die Regelungen ab 01.12.2020
  • Die aktuellen Lehrer- und Schülerbriefe sowie den Antrag auf Befreiung von Präsenzunterricht am 17. und am 18. Dezember können Sie hier entnehmen:
  • 2020-11-26_Brief_an_SuS_GS2020-11-26_
  • Brief_an_Eltern_einfache_Sprache2020-11-26_
  • Brief_an_Eltern_und_Erziehungsberechtigt2020-11-26_
  • Antrag_Weihnachten

Ich wünsche uns allen, dass wir gut durch die nächsten Wochen kommen, damit wir gemeinsam mit unseren Liebsten ein unbeschwertes Weihnachtsfest erleben dürfen. 😊

Mit freundlichen Grüßen
Maria Hamm