Kinder im Internet

Das Internet ist heutzutage ein wichtiges Medium für die Informationsbeschaffung, aber auch ein Mittel zur Freizeitgestaltung, welches neben den ganzen nützlichen Eigenschaften auch Gefahren birgt. Es ist ratsam, auf einer vertrauensvollen Basis zu überprüfen, was Ihr Kind online macht und mit wem es kommuniziert. Es ist einfacher, Kindern gute Surfgewohnheiten beizubringen, wenn sie gerade anfangen, das Internet zu nutzen. Helfen Sie Ihrem Kind zu verstehen, dass…

  • es niemals persönliche Informationen (z.B. Adresse, E-Mail-Adresse, Zugangsdaten, Telefonnummern oder Fotos) im Internet preisgibt.
  • es keinesfalls E-Mails oder andere Nachrichten von unbekannten Personen öffnen oder ihnen gar Vertrauen schenken darf.
  • viele Inhalte nicht für Kinder bestimmt sind.
  • einige Menschen im Internet falsche Angaben machen, um sich das Vertrauen anderer zu erschleichen.
  • es niemals Fremde treffen darf ohne die Anwesenheit eines ihm vertrauten Erwachsenen. Virtuelle Freundschaften sollten von realen Freundschaften strikt getrennt werden.

Halten Sie stets die Kommunikation mit Ihrem Kind aufrecht und machen Sie die Internetnutzung zum Thema. Ihr Kind sollte wissen, dass es jederzeit zu Ihnen kommen kann, wenn ihm etwas komisch vorkommt, es etwas stört oder bedrückt.